Häufig gestellte Fragen

Reklamation, Umtausch

Stimmt es, dass mich der Händler bei Reklamationen zum Hersteller schicken darf?

Das darf er nicht. In den ersten zwei Jahren nach dem Kauf muss sich der Händler um Ihre Reklamation kümmern, auch wenn der Hersteller für das Produkt eine Garantie gegeben hat. Sie können in der zweijährigen Gewährleistungsfrist vom Händler Umtausch oder Reparatur verlangen. Klappt das nicht, können Sie den Preis mindern oder vom Kauf zurücktreten.

Quelle: https://www.test.de/testde-klaert-auf-Populaere-Rechtsirrtuemer-1616227-1616229/

Stimmt es, dass ich nur Ware mit Originalverpackung und Kassenzettel/Bon reklamieren kann?

Nein. Hat die Ware Mängel, können Sie auch ohne Verpackung reklamieren. Wichtig ist der Kassenzettel, aber auch nur als Nachweis darüber, wo Sie die defekte Ware gekauft haben. Falls Zeugen den Einkauf bestätigen können, brauchen Sie nicht einmal den Kassenbon. Diesen und die Originalverpackung können Händler nur von Ihnen verlangen, wenn sie fehlerfreie Ware auf Kulanzbasis zurücknehmen oder umtauschen.

Quelle: https://www.test.de/testde-klaert-auf-Populaere-Rechtsirrtuemer-1616227-1616229/

Stimmt es, dass ich reduzierte Ware nicht umtauschen darf?

Nein. Hat das Gekaufte Mängel, können Sie die Ware aufgrund der Gewährleistungsregeln natürlich auch dann umtauschen, wenn sie im Preis reduziert war. Die Händler meinen mit solchen Hinweisen reduzierte Ware ohne Mängel: Diese werden sie nicht aus Kulanz umtauschen.

Quelle: https://www.test.de/testde-klaert-auf-Populaere-Rechtsirrtuemer-1616227-1616229/

Auf meinen Tellern sind dunkle Streifen, Kratzer oder Schnitte. Was mache ich jetzt?

Bei den genannten Auffälligkeiten handelt es sich nicht um Fehler im Porzellan bzw. Beschädigungen der Glasur, sondern um ganz normale Gebrauchsspuren, die im Laufe der Zeit üblicherweise durch Besteckabrieb entstehen. Dieser Besteckabrieb lässt sich problemlos mit einem handelsüblichen, nicht scheuernden Flüssig-Reiniger, wie er auch für Kochflächen benutzt wird, oder mit einem speziellen Porzellanreinigungsmittel entfernen.

Woran liegt es, dass mein Keramik-Geschirr feine, netzförmig verlaufende Linien (= Glasurrisse) aufweist?

Die feinen, netzförmig verlaufenden Linien bzw. Glasurrisse sind charakteristisch für den Werkstoff Keramik und entstehen grundsätzlich bei Keramik-Artikeln mit sogenanntem porösen Scherben, wie Steingut. Diese Glasur- oder auch Haar-Risse stellen i.d.R. keinen Qualitätsmangel dar. Um eine glatte, undurchlässige und gegen mechanische Beanspruchung widerstandsfähige Oberfläche zu erhalten, werden die Artikel mit einer wasserfesten, glasharten Glasur versehen. Diese Glasur wird während des Brandes zunächst zähflüssig, wodurch jedes Teil an der Stelle anbacken würde, auf die es beim Brand gestellt wird. Deshalb ist an dieser Stelle – meist am Fuße – keine Glasur möglich. Beim normalen Gebrauch des Geschirrs ist es unvermeidbar, dass an der unglasierten Stelle Wasser in den porösen Scherben eindringt. Bei starken Temperaturschwankungen, wie sie insbesondere in der Spülmaschine auftreten, dehnt sich dieses Wasser in den Poren aus. Die Glasur kann der entstehenden Spannung nicht standhalten und sie bekommt die typischen Haar-Risse. Durch die Risse kann jedoch nichts in den Scherben eindringen. Bei einem dichten Scherben, wie bei (Fein-)Steinzeug und Porzellan, kann aufgrund von äußeren Beschädigungen, wie z. B. feinsten Nadelstichen oder Rissen, ebenfalls Wasser in den Scherben unter der Glasur eindringen und ihn zum Quellen bringen. In diesem Fall können dann auch bei einem dichten Scherben Haar-Risse auftreten.

Wieso zeigt mein Keramik-Geschirr Anzeichen von Schimmel?

Bei Keramik-Geschirr mit so genanntem porösen Scherben, wie z. B. Steingut, kann unter bestimmten Voraussetzungen Schimmel entstehen. Um eine glatte, undurchlässige und gegen mechanische Beanspruchung widerstandsfähige Oberfläche zu erhalten, werden die Artikel mit einer wasserfesten, glasharten Glasur versehen. Diese Glasur wird während des Brandes zunächst zähflüssig, wodurch jedes Teil an der Stelle anbacken würde, auf die es beim Brand gestellt wird. Deshalb ist an dieser Stelle – meist am Fuße – keine Glasur möglich. Beim normalen Gebrauch des Geschirrs ist es unvermeidbar, dass an der unglasierten Stelle Wasser in den porösen Scherben eindringt. Wenn viel Wasser einzieht und dieses nicht luftig verdunsten kann, kann es zu Schimmelbildung kommen. Gerade in der Spülmaschine ist Geschirr sehr lange dem Wasser ausgesetzt, so dass sich der Scherben vollsaugen kann. Schimmelbildung wird zusätzlich dadurch begünstigt, dass Teller und Tassen meist gestapelt im Schrank stehen und nur die oberen Geschirrteile im ständigen Gebrauch sind, während die unteren oft lange Zeit unbenutzt die gespeicherte Feuchtigkeit „ertragen“ müssen.

Produktsuche, Kauf

Wie kann ich mich bei Ihrer großen Produkt-Auswahl am besten zurechtfinden?

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, sich einen Überblick über unser Angebot zu verschaffen: Wenn Sie eine ganz bestimmte Serie suchen, geben Sie den Namen oben rechts im Suchfeld ein oder wählen Sie den Punkt „Produktwelt“ mit dessen Hilfe Sie Artikellisten nach bestimmten Kriterien (z. B. Produktkategorie, Material, Farbe, Thema, etc.) gezielt und individuell zusammenstellen und sich anzeigen lassen können.

Wo kann ich Ihre Tischkultur-Produkte kaufen?

Unsere Produkte erhalten Sie in zahlreichen SB-Märkten, Waren- und Möbelhäusern.

Wie lange dauert eine Nachbestellung?

Bitte wenden Sie sich für Nachbestellungen bzw. Fragen zu Lieferzeiten an einen Händler in Ihrer Nähe.

Flyer, Prospekte, Kataloge

Kann ich gedruckte Informationen über Ihre Tischkultur-Produkte erhalten?

Im Bereich " Produktinformationen /Prospekte“ finden Sie Downloads zu verschiedenen Tischkultur-Produkten.

Kann ich einen Katalog Ihres gesamten Sortiments mit aktueller Preisliste bekommen?

Unser Sortiment umfasst ca. 4.500 Artikel aus Glas, Porzellan und Keramik. Aufgrund dieser Vielzahl ist es nicht zweckmäßig und daher auch nicht möglich, einen Katalog des gesamten Sortimentes zu erstellen. Mit Hilfe der Produktwelt können Sie jedoch Artikellisten nach bestimmten Kriterien (z. B. Produktkategorie, Material, Farbe, Thema, etc.) gezielt und individuell zusammenstellen und sich anzeigen lassen. Da wir ausschließlich den Fach- und Einzelhandel beliefern, enthalten unsere Kataloge keine Preisangaben. Bitte wenden Sie sich bei Preisanfragen an einen Händler in Ihrer Nähe. Einzelne Flyer können sie im Bereich "Produktinformationen/Prospekte" downloaden.

Material

Was ist „Fine-China-Porzellan”?

Fine-China-Porzellan enthält ca. 4 % bis 5 % Knochenasche, d.h. eisenoxidfreie Asche von Rinderknochen. Dieser im Vergleich zu klassischem ‚Bone China‘ gleichwohl eher geringe Knochenasche-Anteil verleiht dem ‚Fine China‘ nichtsdestotrotz Eigenschaften, die mit denen von ‚Bone China‘ durchaus vergleichbar sind: ‚Fine-China‘-Geschirr besticht mit einem edel anmutenden cremefarbigen und zart durchscheinenden Scherben, einer dünnen und angenehm leichten Qualität sowie einer überaus weichen Haptik.

Was ist „New-Bone-China-Porzellan“?

Bei „New Bone China“ handelt es sich um ein hochgebranntes, cremeweißes Porzellan mit eigenständiger Werkstoff-Rezeptur. Es hat eine Anmutung wie das klassische Knochenporzellan „Bone China“, enthält im Unterschied dazu jedoch keine Knochenasche.


Mikrowelle

Allgemein

Ein Mikrowellenherd ist ein elektrisches Haushaltsgerät, mit dem man Speisen und Getränke in kurzer Zeit auftauen, aufwärmen bzw. garen kann. Zu diesem Zweck erzeugt das Gerät Mikrowellen. Bei diesen handelt es sich um elektromagnetische Wellen, die sich durch den Wechsel zwischen einem elektrischen und einem magnetischen Feld ergeben. Die Wellen versetzen die in den Speisen und Getränken enthaltenen Wassermoleküle in Schwingung. Durch Reibung wird die daraus resultierende Energie dann in Wärme umgewandelt. Es findet dabei eine Erhitzung von innen nach außen statt. Für die Zubereitung von Speisen und Getränken in der Mikrowelle ist speziell geeignetes Porzellan/Glas erforderlich: Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es elektromagnetische Wellen weder absorbiert noch reflektiert, sondern dass die Wellen es statt dessen durchdringen können, ohne es dabei zu beschädigen. Metallgeschirr, wie Töpfe oder Pfannen, und einfaches Plastikgeschirr sind grundsätzlich nicht mikrowellengeeignet. Geschirr aus Porzellan, feuerfestem Glas, Pappe und speziellem hitzebeständigen Kunststoff ist prinzipiell für den Gebrauch in der Mikrowelle geeignet - allerdings gibt es einige wichtige Anmerkungen, wie nachfolgend für die Werkstoffe Porzellan/Glas dargestellt.